Splitter

Splitter

Splitter „Wenn zwei Hälften ein Ganzes ergeben!“

Ein Spiel von Stefan Nikolic für 1 bis 12 Spieler ab 8 Jahren vom NSV (Garant für coole Spiel wie Quixx und Spiele mit dem „Wisch-und-Weg-Faktor“ wie „Würfelland Europe“), Spieldauer ca. 15 Min., Preis 8,99 €

Der Inhalt (Splitterblock A und B, 2 Würfel und 4 kleine Bleistifte) klingt nicht nach viel, macht aber süchtig, weil man nach einigen Partien immer mehr weiß, worauf es ankommt und es das nächste Mal besser machen will!

Zusatzbonus: Es gibt auch eine Soloversion, bei der man ab 51 Punkten zu den „überirdisch“ guten Spielern gezählt wird. Was für eine Herausforderung! Größere Gruppen können sich ebenso das Spiel schnappen, um schnell den „Superchampion“ der Strategie (und auch des Würfelglücks) herauszufinden.

Was passiert: In jeder Runde tragen alle Spieler dieselben beiden gewürfelten Zahlen (2 Würfel) bei sich auf dem Splitterzettel ein.

Es gibt nur eine einzige Regel, die unbedingt beachtet werden muss:

Die beiden Zahlen müssen symmetrisch zur Mittelachse eingetragen werden, also beide in derselben Reihe mit identischem Felderabstand zur Mitte! Welche rechts oder links, ist egal.

Nach 22 Runden ist Schluss, dann hat jeder Spieler sein Spielfeld komplett ausgefüllt und man kann zur Wertung schreiten: Für jede 1, die allein steht (diagonale Berührung ist erlaubt) gibt es 1 Punkt, grenzen zwei 2en exakt aneinander (also waagrecht und senkrecht, nicht diagonal), dann gibt es 2 Punkte usw. Mehrere getrennte Gruppen, z.B. drei 3er-Gruppen sind möglich und ergeben jeweils 3 Punkte, also insgesamt 9 Punkte.

Wichtig: Die Sternfelder verdoppeln den Wert einer hierauf korrekt eingetragenen Gruppe.

Beim Spielblock B gibt es zusätzlich drei Herzfelder, die -mit der gleichen Zahl ausgefüllt- 5 Extrapunkte ergeben.

Fazit: Einfache Spielidee, großer Spaß, Zocker kommen auf ihre Kosten!